Frühstück

Super fluffige American Pancakes

Ich habe heute ein ganz tolles Rezept für super fluffige American Pancakes für euch. Wir essen die Pancakes gerne zum Sonntagsfrühstück – am liebsten mit Ahornsirup und einem kleinen Schälchen Obstsalat mit Joghurt. Das ist ein super Start in den Morgen.

Zuerst habe ich immer den Fehler gemacht und die einzelnen Pancakes frisch aus der Pfanne zum Tisch zu gebracht – aber die Jungs waren so schnell, dass ich gar nicht mehr hinterher kam und das Frühstück dann etwas ungemütlich wurde. Daher backe ich sie jetzt vor, was dem Geschmack keinen Abbruch tut. Schön auf einen Teller gestapelt und mit einer Abdeckung bleiben sie warm und fluffig (ich nehme dazu meist eine große umgedrehte Salatschüssel). Dann können wir alle gemeinsam essen.

Noch ein Tipp zum Ahornsirup:  Je dunkler der Sirup, desto herber der Geschmack. Ahornsirup gibt es in den Klassifizierungen AA – D. Ich nehme immer Ahornsirup Klasse A, das ist ein recht milder Sirup mit schöner karamelliger Note. Achtet also bei Kauf auf die Klasse (oft steht auch  „Grade“ auf der Flasche). 

Noch ein kleiner Tipp zum Mehl: Ich mische oft etwas Dinkelmehl unter das Weizenmehl. Was aber nicht funktioniert hat, war der komplette Austausch von Weizenmehl zu Dinkelmehl – sie wurden bei weitem nicht so fluffig wie sonst. 

Rezept American Pancakes mit Buttermilch

Zutaten für ca. 10 Stück
250 g Weizenmehl
1 Prise Salz
3 TL Backpulver
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
400 ml Buttermilch
3 EL Butter (geschmolzen und etwas abgekühlt)
2 Eier

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten in eine große Schüssel geben und mischen.
  2. Alle feuchten Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handmixer gut verschlagen.
  3. Diese Mischung nun zu den trockenen Zutaten geben und kurz mixen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig 10 Minuten ruhen lassen.
  4. Die Pancakes nun in einer beschichteten Pfanne (so brauchst du kein weiteres Fett zum Backen) ausbacken. Hierzu die Pfanne erstmal ganz heiß werden lassen und dann auf Stufe 6/7 runtergehen (mein Herd hat 9 Stufen).
  5. Die fertigen Pancakes entweder direkt servieren oder bis zum Servieren auf einen Teller stapeln. Sie sollten abgedeckt werden, damit sie warm bleiben. Ich nehme dazu immer eine große umgedrehte Salatschüssel.

Nun den Ahornsirup drüber geben, Obstsalat dazu und ab auf den Tisch. Lasst es euch schmecken.

Ich wollte gerne demnächst mal ausprobieren, ob man die reine Buttermilch auf gegen Zitronenbuttermilch oder Mangobuttermilch (z.B.  von Müller) austauschen kann. Ich stelle mir das auch ganz lecker vor.

Ich werde berichten.

2 Comments

  • Susanne

    Hallo Stephie. Vielen lieben Dank für ein super Rezept. Hat uns allen sehr gut geschmeckt. Nur leider zu wenig fuer 5 – was ja ein gutes Zeichen ist 🙂 Demnächst muss ich die doppelte Portion machen.
    Und damit es dann noch besser wird eine Frage: meine Pancakes waren platt, nicht dick und fluffig. Was hab ich falsch gemacht?
    Danke xxx

    • Stephie

      Hallo Susanne, vielen Dank für deinen Kommentar. Ich hatte ein ähnliches Problem, als ich Dinkelmehl an Stelle des Weizenmehls Typ 405 genommen habe. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass du den Teig vielleicht etwas zu lange gemixt hast. Bei Muffins habe ich ein ähnliches Phänomen erlebt. Den Teig darf man auch nur so lange gerührt bis alle feuchten und trockenen Zutaten gemischt sind. Wenn man länger rührt, gehen auch sie im Ofen nicht mehr auf. Ich wünschte ich könnte es dir genauer sagen. Aber wenn sie euch dennoch geschmeckt habe, probiere es doch einfach noch mal als.
      Alles Liebe Stephie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.