Kuchen & Dessert

Johannisbeeren mit einem Hauch Marzipan

Uahh, die kleinen roten Dinger sind oft so sauer und mein kleiner Sohn zieht immer ganz witzige Gesichter, wenn er sie isst. Ihm zu Liebe habe ich die kleinen roten Beeren mal in Kuchen verpackt auf den Tisch gebracht. Oh, das war ein Fest! Die Säure ist hier ein sehr schöner Kontrast.

Rezept: Johannisbeerkuchen mit Marzipan

Zutaten:
150 g Johannisbeeren
100 g Marzipan
200 g Weizenmehl
2 TL Backpulver gestrichen
1 Prise Salz
125 g Butter (zimmerwarm)
120 g Zucker
1x Vanillezucker
3 Eier (zimmerwarm)
1 EL Milch
Handvoll Haferflocken (altern. etwas Mehl)

Backzeit: 45 Min. bei 160° Heißluft

Zubereitung:

  1. Backofen auf 160° Heißluft vorheizen und eine runde Backform fetten und mit feinen Haferflocken ausklopfen oder alternativ mit Mehl bestäuben.
  2. Johannisbeeren waschen und von den Stängeln zupfen. Marzipan in mit den Fingern in kleine Flöckchen zupfen und beides beiseite stellen.
  3. Weizenmehl, Backpulver und Prise Salz in einer großen Schüssel mischen.
  4. In einer weiteren Schüssel die Butter mit dem Handrührgerät cremig rühren. Nach und nach Zucker & Vanillezucker dazugeben und weiter rühren. Dann die Eier und die Milch nach und nach dazugeben und immer weiterführen bis eine schöne cremige Masse entsteht. Wenn die Zutaten zu kalt sind flocken sie eher auf und lassen sie sich nicht so gut zu einer cremigen Masse verarbeiten.
  5. Dann die Butter Masse zu dem Mehl geben und mit dem Handrührgerät zu einem schönen Teig verrühren.
  6. Nun kommen die Johannisbeeren ins Spiel: Diese zusammen mit dem Marzipan zu dem Teig geben und vorsichtig unterheben, damit die Beeren möglichst nicht zerdrückt werden.
  7. Den Teig in eine Springform geben und bei 160° Heißluft für 45 Min. im Ofen backen.

Ein ganz toller Sommerkuchen. Viel Spaß bei Ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.